Christina Kraus

geb. 1980 in Erlangen, lebt und arbeitet in Heroldsbach/Thurn bei Forchheim.
Als Tochter eines Holzbildhauers ist sie seit jüngster Kindheit künstlerisch aktiv.

Nach Abschluss des Fachabiturs im Bereich Gestaltung an der Staatlichen Fachoberschule Nürnberg und einigen Semestern Architektur und Bauingenieurwesen belegte sie mehrere Meisterkurse im Bereich Illustration an der Schwabenakademie Irsee und der Kunstakademie Bad Reichenhall, wo sie im Jahr 2013 ein Stipendium erhielt.

Seit 2009 ist sie Schülerin von Quint Buchholz.

Zu sehen sind träumerische Bilder, die den Betrachter auf eine ganz besondere Reise mitnehmen.
Mit „Bildern von Tieren und Rosen“ beeindruckt die Künstlerin mit fantastischem Realismus, der zuweilen den Pinsel in surrealistische Sujets taucht.
(Quelle: Udo Güldner, Nordbayerische Nachrichten zur Ausstellung „Zarte Seelen“ 2013)

 
 
 
 

 
 
Rabenatelier - Christina Kraus